2015


15.01.2015: Nach einer erfolglosen Vereinsgründung gründete André Daniel die Initiative „Helferfreunde

Frankfurt“. Die Facebookgruppe wuchs wieder gut an und es konnte schon im gleichen Jahr bei den vielen

Neuankömmlinge am Frankfurter Hauptbahnhof geholfen werden. Zunächst galt es eine Art

„Notversorgung mit Essen/Getränke und Bekleidung und weiterleiten in andere Städte bzw.

Erstaufnahmestellen in Frankfurt. Mit der Zeit öffneten immer mehr Unterkünfte und Helferfreunde

Frankfurt unterstützten einige Unterkünfte mit benötigten Sachspenden. In der Weihnachtszeit

überbrachten Wir den Familien viele Geschenke und halfen auch bei einem Umzug in ein neue Unterkunft.



2016


Das Jahr begann wo das Jahr 2015 aufhörte. Es wurden viele Sachspenden an Unterkünfte für

Neuankömmlinge besorgt und vermittelt. Schon im zweiten Jahr fanden die ersten Strassenverteilungen

im Bahnhofsviertel und auch erste Unterstützungen von örtlichen Vereinen u.a. beim Kobelt-Zoo e.V.

(Renovierungshilfe) und beim KGV Waldfried (Kinderbetreuung beim Vereinsfest). Auch fanden Hilfen

nach Griechenland , Spiegelau (Waidler helfen e.V. , Weihnachtspakete) und Bahnhofsmission

Zoologischer Garten Berlin (Sachspendenübergabe) statt. Gemeinsam mit der Nachbarschaftshilfe fand

Mitte Juni bis Ende des Jahres mehrere Hilfseinsätze im Katastrophengebiet Simbach am Inn

(Schlammlawine mit 6 Todesopfer) statt.



2017


Erstmal nahmen die Helferfreunde Frankfurt am den Karnevalsumzüge in der Innenstadt und in Klaa Paris teil. Nach vorlegen eines Konzeptes der Diakonieleitung der Weser 5 durften Wir Anfang April unsere erste große Speisung im Tagestreff Weißfrauen durchführen. Nach dem Erfolg der Speisung findet seit dem jedes Jahr mindestens 3 bis 5 eigene Speisungen incl. eines großem Grillfest statt. Auch einige neuere Aktionen wurden realisiert u.a. eine Teilnahme bei der Veranstaltung von SKFF „Benefiz für Kids“ wo wir über unsere Arbeit informiert haben und Kinder geschminkt haben. Zu dem haben wir auf dem Charity-Flohmarkt mitgemacht und eine Nikolausfeier für Familien im DRK-Heim Niederrad organisiert.



2018


Auch im Jahr 2018 nahmen Wir am großem Umzug des Großem Rat der Frankfurter Karnevalsvereine teil, wobei

wir diesesmal sehr von der RMV-Smile Aktion profitierten. Natürlich fanden auch unsere Speisungen und Grillfest

im Tagestreff Weißfrauen und im Innenhof des Diakoniezentrum Weser 5 statt, wo Wir tatkräftig von den

Fleckenbühler e.V. unterstützt wurden sind. Wir waren wieder bei „Benefiz für Kids“ und Wir bekamen erstmals

eine finanzielle Unterstützung der Stadt Frankfurt. Unser Ansehen und Aktivitäten stieg und zum guten Schluss

fand eine große Geschenkeaktion zu Weihnachten statt, wo 80 Kinder Ihre Wünsche erfüllt wurden sind und

mehr als 1000 Tütchen Schokolade an bedürftige Mitmenschen verteilt wurden sind. Wir nahmen auch am

Niederräder Weihnachtsmarkt teil. Auch mit unserem neuem Partner „Markus und seine Freunde auf der

Strasse“ fand die ersten Verteilungen von Geschenke an wohnungslose Menschen verteilt und seit 2018 werden

Wir auch von Firmen bzw. Geschäfte wie FanHouse Frankfurt oder Mühlenbäckerei Denningers unterstützt. Diese

Unterstüzung hält auch seitdem an.



2019


2019: Im Jahr 2019 liefen/fuhren Wir mit dem DRK OV Süd und 20 Flüchtlingskinder beim großem

Karnevalsumzug in Frankfurt mit. Natürlich fanden die langsam zu Tradition gewordenen Speisungen incl. Grillfest

bei der Diakonie statt. Im Jahr 2018 und im Jahr 2019 (2019: 5 Speisungen) wurden so jeweils ca. 750 bedürftige

Menschen mit warmen Essen und Getränke versorgt. Es fanden immer wieder bei Bedarf Übergabe von

Bekleidung und Hygieneartikel an Frankfurter Einrichtungen statt. Im Winter 2018/2019 haben wir auch die

Notübernachtung in der B-Ebene mit Frühstück unterstützt.  Kreisfeuerverband wurde bei Ihrem 150-jährigen

Jubiläum unterstützt und im Sommer wurde die BBQ-Run Charity mit einem Waffelstand unterstützt. September

haben Wir im Stadtteilfest Gallus mit einem Reibekuchenstand mitgemacht und Ende November fand unsere

große Benefizveranstaltung zugunsten von Jesse und Ailina statt, wodurch Therapien mitfinanziert werden

konnten. Zum Jahresabschluss fand die Nikolaus- bzw. Weihnachtsaktion mit unserem Markus Machens statt. Es

wurden Geschenke an viele Einrichtungen, am Flughafen und auf der Zeil verteilt.



2020


Das Jahr 2020 war eigentlich im Zeichen unseres 5-jährigem Bestehen… Es kam anders. Ein Virus namens Covid-

19 nahm uns sehr in die Verpflichtung Menschen zu helfen. Nach der tollen Teilnahme am Frankfurter

Karnevalsumzug ging es für uns Anfang März in die größte Herausforderung seit des Bestehen der Initiative

Helferfreunde Frankfurt. Der Virus hat die Welt im Griff und ein Lockdown wurde verhängt und

Kontaktbeschränkungen, geschlossene Geschäfte und Einstellung von Sportveranstaltungen verlangte eine

schnelle Reaktion auf die Essen- und Getränkeversorgung von bedürftigen und wohnungslose Frankfurter*innen.

Durch den Lockdown war die Not auf der Straße groß und die Versorgung konnte nicht von den sozialen

Einrichtungen aufgefangen werden. So kam die Idee , Lunchpakete zu packen und zu verteilen. Was angefangen

hat mit 200 Lunchpakete an einem Wochenende stieg bis Ende des Lockdowns auf teils 100-150 Pakete pro Tag.

Zeitweise waren bis zu 30-40 Helfer*innen beteiligt und es wurden bis Ende des Lockdowns über 5.000

Lunchpakete gepackt, über 10.000 Brote geschmiert. Ein der größten Unterstützer war wieder unser Markus

Machens aus Gießen, Frankfurter Tafel e.V. , DiBa und Reddigtonservices GmbH. Neben der eigene Verteilung in

der Innenstadt und am Flughafen wurden einige Einrichtungen wie Tagestreff Weißfrauen, Bahnhofsmission,

Teestube Jona und Notübernachtung Eschersheimer Tor mit Lunchpakete versorgt und es wurden ca. 500

Lebensmittelpakete an in notgeratene Familien verteilt. Nach dem Lockdown war wieder die Lage stabiler und es

konnte durchgeschnauft werden. Der Sommer wurde heiß und Dank Unterstützung von Hassia hilft konnten Wir

unser neues Projekt starten. Bei sommerlichen Temperaturen starteten Wir mit Wasser, Wassereis und

medizinischen Masken durch die Frankfurter Innenstadt und verteilten diese Spenden an wohnungslose

Menschen und an Senioren die bei den Temperaturen über Durst klagten.

Es fanden zwar Speisungen im Tagestreff Weißfrauen statt, aber das große Grillfest wurde ein Opfer des Virus. Im

Dezember 2020 fand aber unsere große Weihnachtsaktion in Frankfurt statt. Wir wurden diesmal von HR-

Hessenschau und RTL begleitet. Es wurden gemeinsam mit Markus und seine Freunde auf der Straße mehrere

tausend Geschenke verteilt.

 

Im Herbst 2020 durfte Herr André Daniel stellvertretend für Helferfreunde Frankfurt den Bürgerpreis 2020 der

Stadt Frankfurt und der Stiftung der Frankfurter Sparkasse entgegennehmen. 



2021


Das Jahr 2021 fing direkt mit Auslandshilfe los. Nach einem schweren Erdbeben ist Kroatien unterstützte

Helferfreunde Frankfurt Hilfstransporte, indem Spenden gesammelt bzw. organisiert wurden sind und auf LKWs

verladen wurden. So konnten gemeinsam mit weiteren Initiativen und Personen mehrere Tonnen benötigte

Spenden zu den Betroffenen geschafft werden.

 

Im Frühjahr traf die Stadt Büdingen ein heftiges Hochwasser und wir halfen auch dort mit benötigten

Lebensmitteln, Masken und andere Sachspenden aus. Zu Ostern wurden an fast 80 hochwasserbetroffende

Kinder Ostertüten verteilt. Auchdie betreute Kinder vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt

konnten mit Ostertüten überrascht werden.

 

Bei den ersten hochsommerlichen Temperaturen fanden auch wieder unsere Wassertouren in der Innenstadt

statt und im Tagestreff wurden die ersten Speisungen realisiert.

 

Dann erwischte das Ahr- und Erfttal mit dem schlimmen Hochwasser und bereits 1 Woche nach der Flur startete

mit einigen befreundeten Vereine und Initiativen der erste Hilfskonvoi mit 14 Fahrzeugen und 40 Tonnen

Hilfsgüter Richtung Bad Münstereifel. In der nachfolgenden Zeit war besonders André noch mehrfach im Kreis

Euskirchen und übergab immer wieder Sach- und Geldspenden. Im November fand gemeinsam mit DRK Frankfurt

und Malteser Hilfsdienst Büdingen e.V. statt, wo wieder 14 Paletten mit Lebensmitteln, Medikamente und

sonstiges benötigtes Material geliefert wurden.

 

Neben den großen Einsätze fanden unzählige Unterstützungen statt, u.a. für Straßenverteilungen von Markus und

seine Freunde auf der Straße; Change the World e.V.; Muslime & Freunde statt. Natürlich gab es viele Übergaben

von Bekleidung, Lebensmitteln und Masken an soziale Einrichtungen wie z.b. Bahnhofsmission und Tagestreff

Weißfrauen statt. Tage vor der schlimmen Flut fand auch unser großes Grillfest für bedürftige Mitmenschen im

Innenhof des Diakoniezentrum Weser 5 statt.

 

Anfang Dezember wurde wieder die große Nikolausaktion mit unseren Freunden von „Markus und seine Freunde

auf der Straße“ und „Muslime und Freunde“ realisiert. So wurde am 6.12.2021 hunderte weihnachtlich

eingepackte Pakete u.a. auf der Zeil, an der Einrichtung „Cafe Eastside“ und am Kaisersack verteilt und an

Sozialstation wurden die Pakete übergeben.

 

 

Aufgrund das das Tagestreff Weißfrauen ihre Pforten auch sonntags geöffnet hat unterstützen Helferfreunde

Frankfurt seit Anfang Dezember öfters in der Küche aus.